Vorsorge für deine Familie

Wie du dich und deine Familie im Worst Case absicherst. Meine Strategie bei Tod oder Krankheit.

Danke!

Ich bin der Meinung, dass ich fast alle Risiken, die das Immobiliengeschäft mit sich bringt, gut handhaben kann. Einen Zinsanstieg, das Platzen der sogenannten Immobilienblase, leer stehende Wohnungen oder Problemmieter kann ich gut abfangen. Nur die Absicherung meiner Familie in den Altraumszenarien beschäftigt mich schon länger. Wenn ich sterbe oder ich mich durch Krankheit oder Unfall nicht mehr um meine Immobilien kümmern kann, bricht mit mir die Zentrale zusammen und ohne, dass jemand meine Arbeit übernimmt, würde alles ziemlich schnell den Bach runtergehen.

Gerade in einem solchen Fall wäre es für meine Frau eine enorme Doppelbelastung. Das will und kann ich ihr einfach nicht zumuten.

Von daher habe ich mich mal auf den Hosenboden gesetzt und eine Strategie ausgearbeitet, wie ich diesem Worst Case Szenario begegne. Diese Strategie möchte ich natürlich mit dir teilen.

Wenn du also, ähnlich wie ich, die Administration privat vermieteter Immobilien in Eigenregie führst und für deine Familie verantwortlich bist, dann ist dieser Artikel genau richtig für dich.

Inhalt

1. Gegen den Worst Case absichern

2. SOS Ordner

3. Betreuungsbüro, Vermögensverwaltung oder Nachlasspfleger und Sondereigentumsverwaltung

4. Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung

5. Risikoleben-, Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherung mit Dread-Disease

6. Fazit


Gegen den Worst Case absichern



Während meine Frau bei meinem Engagement in Immobilien voll hinter mir steht, so ist Sie doch froh, wenn Sie selbst nicht so viel damit zu tun hat. Außerdem bin ich der Einzige in meinem Freundeskreis, der sich überhaupt mit Immobilien auskennt und beschäftigt. Somit habe ich leider keinen gleichberechtigten Partner, der meine Geschäfte übernehmen kann.

Meine Strategie ist auf eine kurze, teilweise variable Zinsbindung ausgelegt und somit müssen relativ oft neue Verträge ausgehandelt werden. Es muss ein Auge auf die Zinsentwicklung und die Immobilienpreise gehalten werden, um sich gegebenenfalls mit langen Zinsbindungen rechtzeitig abzusichern.

Lies: Warum ich immer eine kurze Zinsbindung wähle

Außerdem gibt es immer laufende Projekte, für die kein Dauerauftrag die Zahlungen übernimmt und für die Entscheidungen getroffen werden müssen. Wurde zum Beispiel grade eine Wohnung renoviert, die Rechnungen sind fällig, während gleichzeitig die Neuvermietung ansteht, und ich liege im Koma, geht die Rechnung nicht auf.

Viele der hier aufgezählten Punkte solltest du immer beachten. Egal ob du dein Geld mit Immobilien machst, ein Unternehmen führst oder ein einfacher Angestellter bist. Es ergibt immer Sinn, für den Fall der Fälle gewappnet zu sein. Denn im Worst Case stehst du sehr wahrscheinlich schlechter da, als du vermutest. Deiner Frau oder nahen Verwandten sind in vielen Fällen sogar die Hände gebunden.

Da Versicherungen nur bei Tod oder Unfall bezahlen, nicht aber für schwere Krankheiten, ist es wichtig, dass du dir für diesen Fall einen ausreichend großen Puffer lässt. Entweder indem du einen genügend großen Betrag zur Seite legst oder indem du deine Immobilien so kalkulierst, dass eine externe Sondereigentumsverwaltung und Vermögensverwaltung von ihr getragen werden.


SOS Ordner



Den SOS Ordner solltest du an einer sofort zugänglichen Stelle aufbewahren. Er beinhaltet die wichtigsten Angelegenheiten und wo du sie findest. Ein Inhaltsverzeichnis ist Pflicht! Außerdem empfehle ich dir, die Unterlagen jeden Monat zu aktualisieren.

Ich habe meiner Frau den Aufbau des Ordners erklärt und einzelne Punkte mit ihr besprochen. Zusätzlich habe ich aber noch viele Erklärungen ergänzt und in Textform hereingebracht. Wichtige Dokumente, wie die zur Risikolebensversicherung liegen in Kopie in dem Ordner. Wichtige Passagen, wie Art der Versicherung, Ansprechpartner, Versicherungshöhe und Umfang habe ich markiert.

Hier in Kurzform der Aufbau meines SOS-Ordners:

  • Inhaltsverzeichnis
  • Erste Schritte mit Verweis auf die jeweiligen Kapitel
  • Versicherungen (RLV, BU, UV, Dread-Disease)
  • Immobilien, aufgeteilt nach Vermögensverwaltung und Sondereigentumsverwaltung
  • Laufende Projekte (Renovierung, An- und Verkauf, Vermietung)
  • Termine (Wann müssen Verträge verlängert werden)
  • Wiederkehrende Aufgaben (Kontrolle Mieteingang)
  • Zugang zu Passwörtern und wichtigen Daten
  • Wichtige Ansprechpartner (Steuerberater, Banker und Finanzierungsvermittler, Hausverwaltungen, Makler)
  • Übersicht zu Versicherungen, Verträgen, laufenden Zahlungen
  • Kontovollmacht
  • General- oder Vorsorgevollmacht



Schreibe mir eine E-Mail und ich lasse dir mein Template für einen SOS-Ordner zukommen.


Betreuungsbüro, Vermögensverwaltung oder Nachlasspfleger und Sondereigentumsverwaltung



Wenn du, so wie ich, niemanden aus dem näheren Verwandten- oder Bekanntenkreis hast, der deine Geschäfte im Worst Case übernehmen kann, dann bist du auf externe Hilfe angewiesen, um deine Immobilien krisenfest weiter laufen zu lassen.

Hier ist es nicht so einfach, den richtigen Ansprechpartner zu finden. Ich empfehle dir, dich bei verschiedenen Institutionen in deiner Nähe vorzustellen und dir anzuhören, was diese zu bieten haben.

Ich habe zwar bereits ein Betreuungsbüro ausgewählt, bin aber dennoch weiterhin auf der Suche nach einer besseren Lösung, da dieses nicht auf Immobiliengeschäfte spezialisiert ist. Da mein Immobilienbestand noch überschaubar ist, dürfte es aber ausreichen.

Neben der Vermögensverwaltung empfehle ich dir, einen Sondereigentumsverwalter deines Vertrauens auszuwählen, der deine Objekte verwalten soll, wenn du es nicht mehr kannst.


Generalvollmacht, Vorsorgevollmacht und Betreuungsverfügung



Eine Generalvollmacht ist, wie der Name schon sagt, eine generelle Vollmacht, die so ziemlich alle Bereiche abdeckt und ist sehr einfach gehalten.

Die Vorsorgevollmacht ist umfangreicher und detaillierter. Bei beiden Vollmachten ist eine Beglaubigung oder Beurkundung notwendig. Während eine Beurkundung beim Notar bis zu 1.735 € kosten kann, gibt es eine notarielle Beglaubigung schon für 70 € und ist völlig ausreichend. Wenn du noch mehr sparen möchtest, kannst du dir durch den Urkundsbeamten bei der Betreuungsstelle für 10 € eine Beurkundung holen. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass du ein ärztliches Attest, welches deine Geschäftsfähigkeit zum Zeitpunkt beweist, zur Hand haben solltest, da nur die Unterschrift beglaubigt wird. Die Beglaubigung durch andere öffentliche Ämter reicht hier nicht aus und hat vor Gericht keinen Bestand. Am besten hinterlegst du die Vollmacht zusätzlich im zentralen Vorsorgeregister.

Während bei der Generalvollmacht der Fokus auf deine Rechtsgeschäfte liegt, ist die Vorsorgevollmacht in Wirkungskreise aufgeteilt und zielt noch mehr auf gesundheitliche Fragestellungen ab. Der für die Immobiliengeschäfte zuständige Wirkungskreis ist der für die Vermögenssorge.

Eine beglaubigte Vollmacht ist z. B. sinnvoll, wenn du willst, dass die Vertrauensperson eigenständig deine Darlehensverträge nach Ablauf der Zinsbindung neu verhandeln kann. In meinem Fall ist meine Vertrauensperson meine Frau. Wenn es ihr zu viel wird, kann Sie wiederum eine Untervollmacht an das Betreuungsbüro oder einen anderen externen Vermögensverwalter ausstellen.

Im Gegensatz zur Vorsorgevollmacht erlangt die Generalvollmacht direkt mit der Aushändigung ihre Gültigkeit und nicht erst, wenn der Vollmachtgeber nicht mehr geschäftsfähig ist. Bewahre Sie am besten sorgfältig in deinem SOS-Ordner auf.

Die Betreuungsverfügung hilft dir für deine Immobilien nicht weiter. Wenn du aber schon dabei bist, eine Vollmacht zu erstellen, dann ergänze auch gleich den kleinen Passus zur Betreuungsverfügung. Bei gewissen lebensverändernden Maßnahmen, wie zum Beispiel der Amputation von Gliedmaßen, muss immer das Gericht mitentscheiden. Mit der Betreuungsverfügung kann deine Vertrauensperson dich somit auch vor dem Gericht vertreten, wenn du nicht mehr selbstständig handeln kannst.


Risikoleben, Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherung mit Dread-Disease



Bei Tod kannst du mit einer Risikolebensversicherung dafür sorgen, dass deine Verbindlichkeiten auf einen Schlag abbezahlt werden. Ich halte es so, dass ich für jede Immobile gleich den Versicherungsbeitrag mit einkalkuliere. Für eine 100.000 € Wohnung bezahle ich zum Beispiel knapp 30 € pro Jahr.

Wenn du so wie ich, Angestellter bist, dann bist du für deine Anschlussfinanzierungen auf deinen Job angewiesen. Hier hilft es eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) abzuschließen. Diese zahlt dir dein Gehalt weiter, wenn du durch deinen Job nicht mehr fortführen kannst. Die Versicherung ist ziemlich teuer und sollte möglichst in jungen Jahren abgeschlossen werden, da der Beitrag mit höherem Alter immer unbezahlbarer wird.

Die BU lege ich nicht auf die Wohnungen um, da ich diese schon hatte, bevor ich in Immobilien investiert habe. Für meine gute alte BU, die noch so ziemlich alle Fälle abdeckt und die ich bereits ziemlich früh abgeschlossen habe, bezahle ich knapp 80 € pro Monat.

In meiner Berufsunfähigkeitsversicherung habe ich zusätzlich eine kleine Dread-Disease Versicherung, welche bei schwerer Erkrankung zahlt. Für meine Dread-Disease bezahle ich 92 € pro Jahr und habe einen Leistungsumfang von 20.000 €.

Um die Sache abzurunden und auch bei privaten Unfällen versichert zu sein, macht eine Unfallversicherung Sinn. Für meine Unfallversicherung bezahle ich knapp 60 € und bin, neben anderen Leistungen, mit bis zu 525.000 € bei Vollinvalidität versichert.


Fazit



Es kann im Leben viel passieren. Auf der anderen Seite kann man aber auch viel gegen alle möglichen Risiken unternehmen. Ich bin der Meinung, wer alle Punkte aus diesem Artikel berücksichtigt, steht mit Sicherheit besser da, als viele andere private Immobilienbesitzer. Natürlich bleibt immer ein gewisses Risiko. Wo es aber kein Risiko gibt, da ist auch meistens kein Gewinn zu holen. Von daher gehen wir es doch gerne ein.

Wie sicherst du dich und deine Familie ab? Hast du neue Erkenntnisse gewonnen oder möchtest etwas ergänzen? Schreib es einfach in die Kommentare und lass uns an deiner Meinung und deinem Wissen teilhaben.

2 thoughts on “Wie du dich und deine Familie im Worst Case absicherst. Meine Strategie bei Tod oder Krankheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.